top of page

tinyWASH klimaneutral nach Gold Standard

CO2 neutral von der Produktion bis zur Nutzung.


Bei tinyWASH hat Nachhaltigkeit neben Qualität und Service einen sehr hohen Stellenwert. Wir sind stolz darauf, dass wir jede einzelne, nicht vermeidbare CO2-Emission, über die gesamte Lieferkette, einschließlich des Betriebs unserer Maschinen bei unseren Kunden vollständig nach dem Gold Standard kompensieren. Aber was bedeutet das eigentlich?




Der Gold Standard ist ein strenges, international anerkanntes Zertifizierungsprogramm, das sicherstellt, dass Emissionsausgleichsprojekte nicht nur CO2 reduzieren, sondern auch zur nachhaltigen Entwicklung der Gemeinden beitragen, in denen sie durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass unsere Kompensationsmaßnahmen neben dem Klimaschutz auch soziale und ökologische Vorteile bringen.

Unsere Entscheidung für den Gold Standard unterstreicht unser Engagement für höchste Umweltstandards und soziale Verantwortung.


Wo spart tinyWASH CO2 ein und was kompensieren wir?


Wir bei tinyWASH reduzieren CO2 wo es uns möglich ist, jedoch sind nicht alle Emissionen vermeidbar. Daher ist es für uns umso wichtiger, verantwortungsvoll zu handeln und die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf das Klima zu minimieren. Durch die Kompensation der unvermeidbaren Emissionen tragen wir aktiv zum globalen Klimaschutz bei und unterstützen Projekte, die erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Aufforstung fördern.

  • Unser Produktionsbetrieb arbeitet ausschließlich mit erneuerbaren Energien. Darüber hinausgehende CO2 Emissionen bei Vorlieferanten kompensieren wir über Klimaschutzprojekte des Gold Standard.

  • CO2 Emissionen durch Seefracht und LkW-Transport kompensieren wir über Klimaschutzprojekte des Gold Standard.

  • Unsere Büroräume werden über eine eigene Photovoltaikanlage mit Strom versorgt und über ein mit Biogas betriebenes Fernwärmekraftwerk geheizt. Darüber hinausgehende CO2 Emissionen, wie beispielsweise Verbrauchsmaterialien, Anschaffung von Möbeln, Computern, etc. kompensieren wir über Klimaschutzprojekte des Gold Standard.

  • Der Betrieb unserer Serversysteme, Webshops und Warenwirtschaftssysteme erfolgt ausschließlich in nachhaltig betriebenen Rechenzentren mit niedrigem Energieverbrauch und einer Stromversorgung aus regenerativen Energien.

  • Durch unser Lager verursachte CO2 Emissionen kompensieren wir über Klimaschutzprojekte des Gold Standard.

  • Der Versand unserer Maschinen und Zubehörteile erfolgt ausschließlich mit DHL GoGreen CO2 neutral.

  • ·        Wir kompensieren den Betrieb unserer Waschtrockner in Ihrem Reisemobil oder Boot für die ersten 5 Jahre. Die Kompensation erfolgt durch Klimaschutzprojekte des Gold Standard nach folgendem Berechnungsschlüssel:



Insgesamt sind wir damit vollständig CO2 neutral und kompensieren zusätzlich die CO2 Emissionen unserer Kunden und Kundinnen für die ersten 500 Wäschen.






Was ist der Gold Standard?


Der Gold Standard ist ein Zertifizierungsstandard für Projekte im Bereich Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung. Ursprünglich 2003 vom World Wide Fund for Nature (WWF) und anderen internationalen NGOs eingeführt, zielt er darauf ab, die Integrität von Projekten zur Emissionsminderung sicherzustellen, insbesondere im Rahmen des freiwilligen Kohlenstoffmarktes. Die Hauptmerkmale und Ziele des Gold Standards umfassen:

1.      Strenge Emissionsreduzierung: Der Gold Standard stellt sicher, dass Projekte, die unter diesem Siegel laufen, tatsächlich messbare Emissionsreduktionen erzielen. Diese Reduktionen müssen real, quantifizierbar, überprüfbar und zusätzlich sein, was bedeutet, dass die Emissionsreduktionen ohne das Projekt nicht eingetreten wären.

2.      Nachhaltige Entwicklung: Ein einzigartiges Merkmal des Gold Standards ist sein Schwerpunkt auf der Förderung nachhaltiger Entwicklung. Projekte, die nach diesem Standard zertifiziert sind, müssen nicht nur Treibhausgasemissionen reduzieren, sondern auch positive Auswirkungen auf die lokalen Gemeinschaften und die Umwelt haben. Dies umfasst Bereiche wie Gesundheit, Luft- und Wasserqualität, Beschäftigung, Biodiversität und mehr.

3.      Stakeholder-Einbindung: Der Gold Standard erfordert eine umfassende Einbindung der lokalen Bevölkerung und der Stakeholder bei der Planung und Durchführung von Projekten. Dies stellt sicher, dass die Projekte die Bedürfnisse und Wünsche der lokalen Gemeinschaften berücksichtigen und unterstützt die soziale Akzeptanz und Nachhaltigkeit der Projekte.

4.      Transparenz und Verifizierung: Projekte müssen regelmäßige Überwachung durchführen und Berichte veröffentlichen. Unabhängige Dritte müssen die Projekte regelmäßig überprüfen und verifizieren, um sicherzustellen, dass sie die versprochenen Emissionsreduktionen und positiven Auswirkungen erreichen.

5.      Marktmechanismus: Der Gold Standard wird häufig im Rahmen des freiwilligen Kohlenstoffmarktes genutzt. Unternehmen und Individuen können Emissionsgutschriften von Gold-Standard-Projekten kaufen, um ihre eigenen Emissionen zu kompensieren. Dies fördert die Investition in nachhaltige Technologien und Praktiken.

Durch diese strengen Kriterien gilt der Gold Standard als einer der anspruchsvollsten Standards im Bereich der Kohlenstoffkompensation und nachhaltigen Entwicklung. Er wird weltweit anerkannt und geschätzt für seinen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Förderung nachhaltiger Praktiken.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page